Geld-Bildung
Sei frei über Geld nachzudenken

Sparen und Veranlagen, aber richtig!

Wenn wir hier von Sparen und Veranlagen sprechen, meinen wir die Vermehrung von Geld, dass nicht unmittelbar für die die aktuelle Lebensführung gebraucht wird.

 

Was ist Ihnen wichtig?

Alle Spar- und Anlageformen unterscheiden sich in drei Qualitäten, die schwer gleichzeitig zu optimieren sind:

  • Ertrag (Wie hoch ist die Wertsteigerung meines Geldes?)
  • Sicherheit (wie schütze ich mein Geld gegen Verlust?)
  • Verfügbarkeit (wie schnell kann ich mein Geld zurück bekommen, wenn ich es brauche?)


Es gibt keine Spar- bzw. Anlageform, welche allen drei Anforderungen in optimaler Weise gerecht wird (siehe tieferstehendeine statistische Bewertung einer repräsentativen Sparer- bzw. Anlegergruppe). Darüber hinaus sind wertschmälernde Faktoren, wie Kosten und Steuern, zu berücksichtigen.


Der Faktor Zeit (Kapital = Geld x Zeit)

Alle Spar- und Anlageformen profitieren vom Faktor Zeit durch den Zinseszinseffekt, der dafür sorgt, dass das investierte Geld über die Zeit nichtlinear (überproportional) Erträge liefert.


Der Faktor Zinsen (Rendite)

Jede Spar- und Anlageform, deren Verzinsung niedriger als die Inflation ist, verbrennt auf Dauer Geld - selbst ohne Berücksichtigung allfälliger Anlagekosten! Rechenbeispiel Sparstrumpf (Oma's sichere Anlageform - mit 0% Rendite):


Die grundsätzlichen Spar- und Anlageformen

Die Auswahl der für den persönlichen Bedarf passenden Spar- und Anlageform hängt von den persönlichen Anforderungen ab - schließlich ist es ja Ihr Geld! Überlegungen dazu sind speziell in der aktuellen (und sicher noch länger andauernden) Niedrigzinsphase besonders wichtig. Folgende grundsätzlichen Spar- und Anlageformen wollen wir für Sie betrachten (bitte klicken Sie auf die entsprechenden Links):


Sie möchten mehr wissen? Sprechen Sie mit einem unserer Geld-Denker!

Besuchen Sie auch unsere Events & Inspirationen

 
 
 
E-Mail
Anruf